Herzlich willkommen bei Glas Henrich

Die Firma Glas Henrich wurde am 01. Mai 1934 von Glasermeister Karl Henrich in Hofheim gegründet. Bald erweiterte sich der Einzugsbereich auch auf die Nachbarstädte Kriftel, Eppstein und Kelkheim. Schon damals stand für den Gründer fest, dass nur Qualitätsarbeit Erfolg und Wachstum sichern kann.

Diese Vision hat 1960 sein Sohn Ernst Henrich mit einem fortschrittlichen Neubau und der Entwicklung zu einem leistungsfähigen Fensterbaubetrieb übernommen. Damit wurden die Weichen für eine weitere zukunftsfähige Entwicklung gestellt und das Einzugsgebiet erstreckte sich schnell auf den ganzen Main-Taunus-Kreis.

Matthias Henrich, der den Betrieb 1992 in der 3. Generation vom Vater übernahm, führt nach wie vor das gesamte Angebot einer klassischen Glaserei über preiswerte Kleinstaufträge wie Glaszuschnitte z.B. für Kühlschrank und Grablampen oder Reparaturverglasungen jeder Art aus. Darüber hinaus baute er den Glasbau und die Bereiche Echtglas-Duschabtrennungen, Spiegel mit Beleuchtung, Glas-Schiebetüren, Sandstrahlung auf Glas und lackierte Küchenrückwände zu großen Geschäftsbereichen aus. (Fenster und Türen werden seit 1990 in erster Qualität zugekauft)

Dabei wurden hohe Investitionen in neue Technologien, Maschinen und Arbeitsabläufe getätigt und exklusive Produkte und innovative Dienstleistungen aufgenommen. Die Einführung eines Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagements brachte weitere Impulse und stärkte das Unternehmen zusätzlich.

Glas Henrich verfügt aufgrund der vielen erfolgreichen Projekte über beste Referenzen, einen hohen Erfahrungsschatz, hervorragendes technisches Know-how und bestens geschulte Mitarbeiter.

Heute darf mit Recht gesagt werden, dass Glas Henrich für so gut wie jeden Spezialfall eine technisch und optisch perfekte Glaslösung bieten kann.

Ziel ist und bleibt, langlebige Produkte in bester Qualität an zufriedene Kunden zu liefern.

Glas Henrich sieht seine Verantwortung aber auch gegenüber den Mitmenschen und der Umwelt. Die Idee einer sozial gerechten, ökologisch intakten und wirtschaftlich gesicherten Entwicklung beeinflusst maßgeblich die Firmenpolitik und zeigt sich in vielen Maßnahmen zum Umweltschutz und am Engagement an Nachhaltigkeitsprojekten in der sog. 3. Welt.